Krka Wasserfälle

Der Krka-Fluss, flussaufwärts von Sibenik bahnt sich seinen Weg durch den kalkhaltigen Karst, und bildet dabei sieben Wasserfälle.
Der schönste und für Touristen leicht erreichbare ist Skradinski buk. Der Fluss stürzt hier über 17 Kalkbarrieren aus einer Höhe von 45 M. hinunter.
 
   
  Kornati-Inseln

Die Kornati-Inseln sind eine Gruppe von ungefähr 140 Inseln, Inselchen und Klippen. Die Natur hat hier viel Phantasie bewiesen und jeden Teil dieser Perlenkette zu eigentümlichen Skulpturen geformt.
 
 
 
  Insel Mljet

Der Park wurde am 11. November 1960 gegründet und nimmt eine Oberfläche von 31 km2 ein, beziehungsweise ein Drittel der Insel Mljet. Er erstreckt sich im äussersten westlichen Teil der Insel und umfasst die beiden natürlichen Salzseen – der„Grosse“ und der „Kleine See“, die miteinander durch einen Kanal verbunden sind. Der „Grosse See“ hat eine Oberfläche von 1,45 km2, der „Kleine See“0,24 km2.

Der Salzgehalt der Seen ist etwas niedriger als der des Meeres und die Wassertemperatur ist in den Sommermonaten bis zu 4° C höher als im offenen Meer.

 




  Die Seen sind durch tektonische Verschiebungen entstanden. Der zweiteilige See Mljtsko Jezero (entstanden durch das versinken einer Talmulde) ist von dichten Kieferwäldern umgeben.

Von grosser Schönheit ist das Eiland Heilige Maria im Grossen See. Im Nationalpark kann man spazieren gehen oder mit dem Fahrrad fahren, während Autos nur in einigen Teilen zugelassen sind. Überall an den Seen und im Meer kann man baden.


Krk ist Kroatiens grösste Insel (410 km2 und 14000 Einwohner).

Bei Kraljevica, über die kahle Felsinsel Sveti Marko, erstreckt sich eine gewaltige Brücke (1309 m) mit einem riesigen Brückenbogen aus Stahlbeton.

Nicht nur über diese Brücke ist die Insel erreichbar, sondern auch noch durch einige Fährlinien.

Im nördlichen Teil der Insel liegt der Flughafen. Die Insel zeigt alle Besonderheiten und Eigenschaften einer Insel im Mittelmeerraum.
 
 
© All rights reserved by Burhu
Webmaster: Syle